Harold und Maude
Harold und Maude

» Kino

Harold und Maude

Der fragile 18-jährige Harold, todessüchtiger Dandy aus reichem Hause - der mit inszenierten Selbsttötungen sogar die spätere Gothikszene in den Schatten stellt - und die 79-jährige Maude, aufrührerisch wie ein Punk. Eine Liebesgeschichte? Das kann doch nicht sein ?
Die anarchistische Romanze begehrt fröhlich gegen Spießigkeit und falsche Autoritäten auf: Lass Dir nichts gefallen! Sing einfach, wenn Dir so ist! Und vergiss vor allem nicht zu staunen. Trotz der Musik von Cat Stevens war der Film zuerst eine Pleite, dann aber siegte sein schräger Humor - ein Plädoyer für das pralle Leben und den rechtzeitigen Abschied.

Wunschvorstellung