Grüße aus Fukushima

Als Auftakt für die 12. Ökofilmtour von Januar bis April 2017 und als Plädoyer für die Richtigkeit des Atomausstiegs wird der ergreifende und mehrfach ausgezeichnete Film von Doris Dörrie gezeigt und diskutiert: Marie reist für eine Hilfsorganisation nach Fukushima, um als Clown in den Notunterkünften ein wenig Heiterkeit zu verbreiten. Dort trifft sie auf die 70-jährige Geisha Satomi, die zurück in die Sperrzone will. Marie hilft ihr dabei und lernt durch Satomi mit eigenen Verlustängsten umzugehen.
Anschließend: Gespräch mit Sylvia Kotting-Uhl (MdB)
Moderation: Ernst-Alfred Müller (FÖN e.V.)

Eine Veranstaltung des FÖN e.V.

Termine

Ökofilmtour

Heinz Sielmann - geboren am 2. Juni 1917 in Rheydt, gestorben am 6. Oktober 2006 in München- war Tierfilmer, Kameramann, Filmproduzent und Publizist. Seine »Expeditionen ins Tierreich« gehören zu den ersten im deutschen Fernsehen ausgestrahlten Tierdokumentationen. Sielmann moderierte die Serie von 1965 bis 1991. Die von Heinz und Inge Sielmann ins Leben gerufene Stiftung unterhält eine Vielzahl wichtiger Artenschutz-Projekte, so z.B. die Naturlandschaft Döberitzer Heide bei Potsdam.Mit zwei Filmen würdigt die Ökofilmtour Werk und Wirken des Naturfilmpioniers.