Gespräch mit Henry Hübchen + Film

Henry Hübchen in "Alles auf Zucker"
Um eine Erbschaft antreten zu können, muss das Ehepaar Zucker aus dem Berliner Osten eine siebentägige Totenwache abhalten und ist gezwungen, sich zum ersten Mal mit seinen jüdischen Wurzeln auseinanderzusetzen. Obendrein rückt auch noch die orthodoxe Verwandtschaft aus Amerika an. Dabei muss der hochverschuldete Zocker Jaeckie Zucker, gespielt von Henry Hübchen, doch unbedingt das Billardturnier gewinnen! In rasantem Tempo knallen in Dany Levys Komödie Welten aufeinander. Die selbstironische Farce über das Jüdischsein im heutigen Deutschland wurde zum Überraschungshit, räumte beim Deutschen Filmpreis ab und katapultierte Hübchen zum gesamtdeutschen Publikumsliebling. Wir gratulieren Henry Hübchen nachträglich zum 65. Geburtstag und freuen uns, ihn als Gast im Filmmuseum Potsdam begrüßen zu können!

Termine

18. Jüdisches Film Festival Berlin und Potsdam 6/12