Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Gefährliche Ruhe
Spokój

Der junge, aus dem Gefängnis entlassene Arbeiter Antoni Gralak will ein neues Leben beginnen. Doch die Realität des kommunistischen Polens holt ihn ein. Er gerät in einen tragischen Konflikt zwischen seinen Kollegen auf dem Bau, die einen Streik organisieren, und der Bauleitung, die ihn zum Denunzianten machen will.
Durch den dokumentarischen Inszenierungsstil wirkt die Literaturverfilmung der Novelle "Krok za brame" (Ein Schritt hinter das Tor) von Lech Borski sehr realitätsnah. Der
(Fernseh-)Film wird als Vorreiter für das sogenannte "Kino der moralischen Unruhe" angesehen.

Komplett Kieslowski