Leuchtmittel

Licht- und Schattengestaltung im Film benötigen Leuchtmittel und Lampen.
Woher das Licht kommt, wie Aufhelllicht, Spitzlicht und Hauptlicht in welcher Intensität gesetzt werden, ob es Tageslicht oder Kunstlicht sein muss, entscheiden Oberbeleuchter und Kameramann im Sinne des zu Zeigenden und Erzählenden, kann genreabhängig sein, ambitioniert, realistisch.

In der Techniksammlung des Filmmuseums Potsdam finden sich Scheinwerfer und dazugehörige Lampentypen verschiedener Art und Größe, Brenndauer und Leistung. Ein einzelnes Leuchtmittel wird hier beispielhaft vorgestellt.


Das besondere Objekt:

Narva Lichtwurflampe B, Stiftfuß, 2000 Watt,
220 Volt, 43000 lm, mittlere Lebensdauer 300 Stunden, VEB Glühlampenwerk Plauen, um 1960;
Sammlungen Filmmuseum Potsdam