Albert Wilkening auf dem DEFA-Studiogelände, 1964 - Foto: Filmmuseum Potsdam
Albert Wilkening auf dem DEFA-Studiogelände, 1964 - Foto: Filmmuseum Potsdam

» Bestände / Bereiche

Fotos und Dokumente

Aus dem Nachlass von Albert Wilkening



40er Jahre

Brief vom 01.12.1945 mit der Bitte um Übernahme der Tobis: Herrn Dr. Wilkinen(!). Sehr geehrter Herr Doktor! Sobald es ihnen ihre Geschäfte erlauben, bitte ich Sie den Posten des Direktors der Tobis zu übernehmen. (Originaltext)
Albert Wilkening spricht zu den Mitarbeitern des Drehstabes von "Irgendwo in Berlin", 1946 - Foto: DEFA-Wunsch


50er Jahre
Juli 1952: Albert Wilkening neben Heinz Dau bei den Außenaufnahmen zu dem Film "Jacke wie Hose" im Schwimmbad Schwarza - Foto: DEFA-Wenzel
Wilhelm Pieck lässt sich 1953 die Babelsberger Filmstadt erklären


Mitteilung der Rechtsabteilung an Albert Wilkening betreffend Rechte an alten Tobis-Filmen (so genannte Beutefilme), insbesondere "Frau über Bord"
Brief des VEB Kinostudio Babelsberg an Albert Wilkening mit Gutachten über eine Debrié Super Parco-Kamera



Die Schauspielerin Henny Porten und Albert Wilkening bei der Premiere zu "Das Fräulein von Scuderi" am 29.07.1955 - Foto: Sportfotokollektiv Berlin
Regisseur Richard Groschopp und Albert Wilkening auf dem I. Amateurfilmkongress 1959 im Klubhaus "Erich Weinert" in Berlin - Foto: Martin Rauschert



60er Jahre

Albert Wilkening und Studiodirektor Jochen Mückenberger Anfang der 60er Jahre
Anfang der 60er Jahre: Albert Wilkening, die Direktorin des DEFA-Außenhandels Charlotte Schlotter, Regisseur Slatan Dudow und ein Vertreter aus Polen - Foto: Horst E. Schulze



1963: Albert Wilkening begrüßt auf dem Flughafen Regisseur Kurt Maetzig, der von Dreharbeiten aus Kuba zurückkehrt. - Foto: Günter Reisch
Albert Wilkening informiert sich über die ersten Experimente mit einer geplanten Traglufthalle 1964



Albert Wilkening und Produzent Walter Koppel bei den Dreharbeiten zur deutsch-deutschen Gemeinschaftsproduktion "Die Heiden von Kummerow und ihre lustigen Streiche" 1967



70er Jahre

Albert Wilkening spricht zu den Mitarbeitern des DEFA-Spielfilmstudios aus Anlaß des 25. Jahrestages der DEFA-Gründung.
Beim Interview aus Anlass des 25jährigen Bestehens der DEFA 1971



September 1974: Albert Wilkening besucht mit koreanischen Gästen die Dreharbeiten zu "Lotte in Weimar" - Foto: DEFA-Ebert
Mitschrift Albert Wilkenings auf einer Beratung über technische Probleme des DEFA-Spielfilmstudios am 7. Mai 1974



Brief von Dean Reed an Albert Wilkening vom 28.12.1974
Albert Wilkening und Dean Reed



Beratung zwischen Regisseur Konrad Wolf und Albert Wilkening
Albert Wilkening nimmt die Glückwünsche der Volkspolizei zum 30. Jahrestag der DEFA entgegen



Dezember 1976

Albert Wilkening wird Ende 1976 vom Kulturminister der DDR Hans-Joachim Hoffmann aus dem Amt des Hauptdirektors des DEFA-Spielfilmstudios verabschiedet. - Foto: DEFA-Caspar
Albert Wilkening im Gespräch mit seinem Nachfolger Hans Dieter Mäde am Tag der Amtsübergabe - Foto: DEFA-Caspar



Dank der Mitarbeiter der Abteilung Neue Technik an den scheidenden Hauptdirektor im Dezember 1976
Brief der Leiter der Aus- und Weiterbildungseinrichtungen des Spielfilmstudios zu Verabschiedung Albert Wilkenings im Dezember 1976



80er Jahre

Karte des Autors und Regisseurs Günther Rücker an Albert Wilkening aus Anlass der Auszeichnung des Buches für den Film "Bis daß der Tod euch scheidet"
Karte des Regisseurs Günter Reisch an Albert Wilkening mit Wünschen für das Neue Jahr, 1985



Auf der Feier zum 40. Jahrestag der DEFA begrüßt der Schauspieler Hans Klering Ehefrau Melitta Wilkening und den ehemaligen Hauptdirektor - Foto: DEFA-Kuhröber





Zusammenstellung Peter Warnecke

Mehr zu Albert Wilkening unter
Biographie
bzw. unter www.filmmuseum-potsdam.de/index.php?id=578173b49158155825310001a0a0a5c1