Ex Voto

"Mit diesem Film löse ich mein Versprechen ein, die Landschaft meiner Jugend zu filmen. Dieses Versprechen ist ein Gelübde." (E.L.)
Persönlicher und nachdenklicher Filmessay über die weiche, hügelige Innerschweizer Zuger-Landschaft mit dem Frauenkloster, den Bauern und der Kiesausbeutung. Sieben Jahre begleitete Erich Langjahr die Veränderungen seiner Heimat in ihren Alltäglichkeiten und Besonderheiten und setzt sich assoziativ damit auseinander, was Heimat für ihn bedeutet.

Termine

Fokus Schweizer Dokumentarfilm/Erich Langjahr-Filmreihe, 2. - 26.3.