Eröffnung und Empfang

Ob die Patienten einer psychiatrischen Anstalt in Argentinien, die einen Radiosender betreiben, oder ein Jugendlicher mit autistischen Störung, der sich eine Welt im Internet schafft - sie versuchen gleichsam die Möglichkeiten der Medien selbst in die Hand zu nehmen. Sie gestalten, klären auf, bedienen sich der Medien, um die Welt, wie sie sie sehen, zu vermitteln, daran zu wachsen oder sich an der Welt "da draußen" abzuarbeiten. Psychisch kranke Menschen sind in beiden Filmen Akteure. Wie sie es tun und mit welcher Leichtigkeit sie die Chancen der alten und neuen Medien ergreifen, soll in diesem Jahr beim Filmabend "Abgedreht - Ferrücktes Imposantes Leben psychisch kranker Menschen in den Medien" gezeigt werden. Im Publikumsgespräch, das Jana Kahns moderiert, wird das Thema "Empowerment - Psychisch kranke Menschen und moderne Medien" diskutiert.
Eine Veranstaltung des PARITÄTISCHEN Landesverbandes Brandenburg e.V. in Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam.

Termine

Abgedreht - Ferrücktes Imposantes Leben psychisch kranker Menschen im Film