Eine flexible Frau

Auf die Erfolgsspur hat die Architektin Greta nie so recht gefunden. Zu profan und profitorientiert sind für sie die Projekte, die in Berlin realisiert werden. Jetzt, mit 40, verliert die alleinstehende Mutter ihre Arbeit. Die Stellensuche entwickelt sich zu einem Trip durch die neue Leistungsgesellschaft. Beim Jobben im Callcenter, beim Business-Coach oder den Partys von Freunden erfährt die Außenseiterin, wie die Gewinner dieser Arbeitswelt jeden Zweifel wegargumentieren. In einem Wechsel von Handlung und philosophischer Betrachtung erzählt der Spielfilm vom Scheitern einer unangepassten Frau.

Am 10. November findet im Anschluss an den Film eine Podiumsdiskussion statt mit Regisseurin Tatjana Turanskyj, Prof. Dr. Elke Liebs (Autonomes Frauenzentrum Potsdam e.V.), Uta Mögelin (Demokratischer Frauenbund e.V.), Martina Trauth-Koschnik (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Potsdam), Moderation Prof. Dr. Heiko Christians (Universität Potsdam, Europäische Medienwissenschaft). Die Filmpartner Autonomes Frauenzentrum Potsdam e.V. und der Deutsche Frauenbund Brandenburg präsentieren sich im Museumsfoyer.

FILMPARTNER

Autonomes Frauenzentrum Potsdam e.V.
Der Verein engagiert sich für die Umsetzung frauenpolitischer Zielstellungen zur Schaffung einer gleichberechtigten Gesellschaft, in der Fraueninteressen integriert sind. Die Arbeit des Zentrums reicht vom monatlichen Kulturprogramm "primaDonna" über ein differenziertes Beratungsangebot bis hin zur Bereitstellung vorübergehender Wohnmöglichkeiten in Krisensituationen.
http://www.frauenzentrum-potsdam.de

Demokratischer Frauenbund - Landesverband Brandenburg e.V.
Seit 20 Jahren setzt sich der Landesverband für die Stärkung des demokratischen Gemeinwesens, durch die besondere Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Bereichen des öffentlichen-, des Familien- und des Erwerbslebens. Organisiert werden z. B. arbeitsmarktpolitische Maßnahmen für sozial Benachteiligte.
http://www.frauen-dfb.de

Termine

ueber MUT - Engagiert. Couragiert. Kontrovers. 11/10