Eine Fresse zum Verlieben
Gueule d’amour

Ein französischer Korporal genießt einen zweifelhaften Ruf als Schürzenjäger. Doch eine schöne Frau aus einer höheren Gesellschaftsschicht wird ihm zum Verhängnis. Ihretwegen verlässt er die Armee.
Der zu Beginn komödiantische Ton des Films verkehrt sich mehr und mehr ins Melodramatische. Jean Gabin, der den Korporal spielt, war damals auf dem Höhepunkt seiner Karriere, "Eine Fresse zum Verlieben" eines der populärsten Werke des französischen Realismus der Vorkriegszeit. Der Film gilt als rein in Babelsberg gedrehte französische Produktion. Einige Szenen entstanden jedoch offenbar in Paris und der Provence. (Babelsberg. Ein Filmstudio 1912-1992)

Termine

Deutsch-Französische Filmbegegnungen