Ein russischer Sommer

Den Sommer des Jahres 1910 verbringt Leo Tolstoi im Kreis der Familie. Die Presse belagert den Familiensitz des weltberühmten Autors in zauberhafter Sommerlandschaft, nichts kann er tun, ohne dass es einen Tag später bereits in der Zeitung steht. Während seine temperamentvolle Ehefrau Sofja Tolstoi davon abhalten möchte, die Rechte an seinem Werk dem Volk zu schenken, entdeckt sein junger Privatsekretär Valentin die Liebe. Der bewegende Film besticht durch die Leistungen seiner Darsteller. Frankfurter Buchmesse 2009: Beste internationale Literaturverfilmung.

Termine

Rückschau 09/10