Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Drifter

Aiileen (16), Angel (23) und Daniel (25) haben sich vor den Überresten ihrer Familien und der Enge der Dörfer in die Anonymität der Großstadt Berlin geflüchtet. Ihr Aktionsraum ist die Gegend um den Bahnhof Zoo. Sie prostituieren sich, um das Geld für ihre Drogensucht zu beschaffen und kommen in Notunterkünften, bei Bekannten oder bei Stammfreiern unter. Sie haben Wünsche für ihr Leben, aber nur einen vagen Plan. In einer Welt der Übergänge und instabilen Zwischenräume, der Hinterwege, Geschäfte, Nischen und Transitplätze müssen sie sich ständig neu konstituieren.

Potsdam-Berlinale: Perspektive Deutsches Kino 2008