Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Die klugen Frauen
La kermesse héroique

Weiblicher Einfallsreichtum bewahrt eine flandrische Kleinstadt im 17. Jahrhundert vor der Verwüstung durch spanische Truppen: Der Bürgermeister stellt sich tot, die Männer laufen in Panik davon - die Frauen aber bestechen die Besatzer durch ihr Zuvorkommen und nutzen die militärische Dummheit aus.
Die aufwendig inszenierte Kostümfarce mit derbem Humor, satirischen Spitzen und einer Bildgestaltung im Stil niederländischer Maler wurde in Paris in deutscher und französischer Fassung für die französische Tobis gedreht. Weil man die pazifistische Grundtendenz sowohl auf deutscher als auch auf französischer Seite als Aufforderung zur Kollaboration missverstand, wurde die auch international erfolgreiche Komödie 1939 zum politischen Streitfall und während des Zweiten Weltkriegs (ab 7.9.1939) von den Nationalsozialisten verboten. Noch am 5.12. 1935 bemerkte der Film-Kurier: "Der Film ist eine europäische Leistung, der in ihrer Art die Amerikaner nichts entgegenzusetzen haben."

Deutsch-Französische Filmbegegnungen