Die Wohnung
Die Wohnung

» Kino

Die Wohnung

Schon als Kind kam Arnon Goldfinger immer gerne in die Wohnung seiner Großmutter
Gerda Tuchler. Ein Stück Berlin mitten in Tel Aviv. Er sprach kein Deutsch, sie kein Hebräisch. Man behalf sich mit Englisch. Nachdem die Großmutter im Alter von 98 Jahren stirbt, gilt es, die Wohnung zu räumen. Gerda hat alles aufgehoben: Fuchspelze, Handtaschen, Bücher, unzählige Fotos, Briefe und Zeitungsausschnitte. Zufällig entdeckt Arnon Goldfinger einen Artikel von 1934 aus Goebbels‘ Propagandablatt "Der Angriff". Demnach bereiste der SS-Offizier und überzeugte Nazi Leopold Itz von Mildenstein Palästina und schrieb glühende, prozionistische Artikel. Und Goldfingers jüdische Großeltern begleiteten von Mildenstein auf dieser Dienstreise! Der Filmemacher und Enkel ist irritiert und beginnt zu recherchieren. Dabei öffnet er ein völlig unbekanntes geschichtliches Kapitel. Der Dokumentarfilm gewann 2011 den Israelischen Filmpreis.

18. Jüdisches Film Festival Berlin und Potsdam 6/12