Die Straße

Angelockt vom nächtlichen Leben der Großstadt, verlässt ein Herr aus der Provinz sein kleinbürgerliches Milieu. Kaum angekommen, trifft er auf eine Prostituierte und begleitet sie in ein Tanzlokal. Dort versucht eine Gruppe von Gaunern gerade, einen Mann beim Glücksspiel auszunehmen. Als dieser wider Erwarten gewinnt, ermorden die Männer den Ahnungslosen kurzerhand und bezichtigen den Provinzler der Tat.
Karl Grunes Film, mit den vom Expressionismus beinflussten Bauten Karl Görges und Ludwig Meidners, begründet das Genre der Straßenfilme. Die Großstadt als Moloch - ein Motiv, das die Bildästhetiken der europäischen und amerikanischen Moderne dominiert.
Live am Klavier: Peer Kleinschmidt
Eintritt: 10,- Euro, ermäßigt 8,- Euro

Termine

Zur Ausstellung: Von Hopper bis Rothko

Ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme im Kino des Filmmuseums Potsdam ergänzen die Ausstellungen des Museums Barberini. Den Auftakt macht ein Programm zur Ausstellung »Von Hopper bis Rothko. Amerikas Weg in die Moderne« mit dokumentarischen Künstlerporträts sowie Spielfilmen, die ästhetische und motivische Verwandtschaften zwischen den Bildmedien MAlerei und Film erkennen lassen. Bei Vorlage einer Eintrittskarte des Museums Barberini oder der Filmvorführungen im Filmmuseum erhalten Besucher/-innen wechselseitig ermäßigten Eintritt.In Zusammenarbeit mit dem Museum Barberini