Die Kunst sich die Schuhe zu binden
Die Kunst sich die Schuhe zu binden

» Kino

Die Kunst sich die Schuhe zu binden

Verantwortung übernehmen zählt nicht zu Alex‘ Stärken, er steckt mitten in der Quarterlife Crisis. Erst verliert er seinen Job am Theater und daraufhin seine Freundin samt Bleibe bei ihr - als ihm ein Job als Betreuer einer Gruppe von Menschen mit geistiger Behinderung angeboten wird. Zu langweilig finden sie die täglichen Routinen mit Kursen, in denen sie lernen, ihre Schuhe zu schnüren. In ruhigen Bildern und mit viel Sinn für Situationskomik beschreibt der Film, wie Alex sich in die Gruppe einfindet und eine tiefe Freundschaft entsteht. Schließlich treten sie gemeinsam zum Casting bei einer Talentshow an.
Erzählt nach der wahren Geschichte des Glada Hudik Theaters, das in Schweden und international Erfolge feierte.

Filmpartner:
>AKTIVA Werkstätten im Oberlinhaus gGmbH
Die dem diakonischen Gedanken verpflichtete Werkstatt verfolgt gemeinnützige Zwecke zur Förderung von Personen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf Hilfe anderer Menschen angewiesen sind.
www.wfbm-oberlinhaus.de

>Einzelfallhilfe-Manufaktur e.V.
Der Verein hat die Aufgabe, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Handicap im Alltag zu
unterstützen. Um Teilhabe zu ermöglichen, begleiten Einzelfallhelfer betroffene Kinder in Schulen und Kitas.
www.einzelfallhilfe-manufaktur.de

>Lebenshilfe Potsdam - Potsdam Mittelmark e.V. in Kooperation mit Lebenshilfe Brandenburg/Havelland-Fläming e.V.
Die Lebenshilfe versteht sich als Selbsthilfevereinigung, Eltern-, Fach- und Trägerverband für Menschen mit
geistiger Behinderung und ihre Familien. Der Verein organisiert Diskotheken für Jugendliche mit Behinderung. Das Angebot enthält überdies Beratungsangebote, offene Hilfen und ambulante Betreuung.
www.lebenshilfe-potsdam.de
www.lebenshilfe-brb.de

überall dabei - Das inklusive Filmfestival 9/12