Die Kosmonautin
Cosmonauta

Es ist das Jahr 1957 in Italien, und die Sowjets haben die Hündin Laika ins All geschossen. Luciana ist neun Jahre alt, läuft bei der Erstkommunionsfeier aus der Kirche weg und erklärt ihrer verdatterten Familie: "Ich gehe da nicht mehr hin, ich bin Kommunistin!" Angestachelt von ihrem älteren Bruder, begeistert sie sich für die sowjetische Raumfahrt und fiebert mit, wenn es darum geht, schneller als die Amerikaner zu sein. 1963 ist Lucia 15 Jahre alt, Mitglied des kommunistischen Jugendverbandes, engagiert sich leidenschaftlich für die Ideale der Revolution und schwärmt für den gutaussehenden Gruppenleiter. Aber Luciana ist zu impulsiv und unkonventionell. Bald muss sie feststellen, dass Frauen, die versuchen sich durchzusetzen, selbst unter Kommunisten nicht unbedingt erwünscht sind.
Humorvoll und selbstironisch, aber auch präzise in den zeithistorischen Details erzählt Susanna Nicchiarelli vom Erwachsenwerden einer sympathisch-aufmüpfigen Heldin. Beim Frauenfilmfestival Köln-Dortmund 2010 gewann Die Kosmonautin den Hauptpreis als Bester Film.

Termine

CINEMA! ITALIA! 10/10