Die Kinder Palästinas

Foto: DEFA-Stiftung / Filmmuseum Potsdam

Ein Dokumentarfilm, der im Libanon gedreht wurde, als dort bereits seit 30 Jahren palästinensische Flüchtlingslager existierten. Kurt Tetzlaffs 1980 entstandener Film lenkt die Aufmerksamkeit auf die aus ihrer Heimat vertriebenen Kinder. Mit ihrer Geschichte wird gleichzeitig von den Eltern berichtet, von ihren Leidenswegen und ihrem Willen, für das Recht des palästinensischen Volkes zu kämpfen. Der Film entstand im Rahmen eines Koproduktionsvertrags zwischen der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und dem DEFA-Studio für Dokumentarfilme.
Anschließend: Ulrich Kling (Förderverein Filmmuseum Potsdam) im Gespräch mit Regisseur Kurt Tetzlaff und Kameramann Jürgen Greunig

Eine Veranstaltung des Vereins der Freunde und Förderer des Filmmuseums Potsdam e.V. und der Volksolidarität - Landesverband Brandenburg e.V.

Termine

Dokfilm-Nachmittag