Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Die Helden aus der Nachbarschaft

Berlin, Prenzlauer Berg. Attila, der Feuerwehrmann, kann Glas essen. Aber das hilft ihm in seiner Beziehung auch nicht weiter. Seine Freundin Sabine macht Schluss mit ihm. Sie will etwas anderes vom Leben. Sie will Fernsehmoderatorin werden, und zu diesem Lebensentwurf passt Attila nicht mehr. Erika ist Fernsehmoderatorin, aber nicht glücklich mit ihrem Leben. Zu ihrem Mann Ulf, der seine Psychologiekenntnisse gerne anwendet, um Frauenherzen zu erobern, findet sie keine Verbindung mehr. Ihr pubertierender Sohn Niko, sieht ohnehin zu, dass er ihnen aus dem Weg geht. Erikas nächster Showgast, Rosine, eine schüchterne, fernsehsüchtige Bäckerin, hat ihr kurzfristig abgesagt. Nun sucht Erika händeringend nach einem neuen Kandidaten für ihre Show. Da sieht sie Attila gegenüber im Nachbarhaus… Die Tragikomödie von Jovan Arsenic verknüpft die Geschichten von sechs Nachbarn, die auf der Suche nach etwas sind, von dem sie selbst nicht genau wissen, was es ist. Ein Pfannkuchen ist schließlich der Anlass dafür, dass unerwartet jeden sein verdientes Glück erreicht.

Potsdam-Berlinale: Perspektive Deutsches Kino 2008