Die Drei von der Tankstelle
Die Drei von der Tankstelle

» Kino

Die Drei von der Tankstelle

Die Freunde Willy, Hans und Kurt kehren von einer dreimonatigen Reise nach Hause zurück. Sie sind pleite. Ihr ganzes Eigentum besteht aus einem Hund und einem Auto. Mit dem Erlös des Wagens eröffnen sie die Tankstelle "Zum Kuckuck". Eine ihrer besten Kundinnen wird die junge und reiche Lilian Coßmann, in die sich alle drei verlieben.
Die Geschichte traf den Zeitgeist im von Massenarbeitslosigkeit und Krise geplagten Deutschland. Musik- und Tanzeinlagen machten den Film zu einem der erfolgreichsten frühen Tonfilme. Seine Lieder wurden zu Hits. In der Dauerausstellung des Museums erfährt man auch von dem späteren Schicksal vieler jüdischer Künstler, die maßgeblich an der UFA-Produktion beteiligt waren.

TRAUMFABRIK - 100 Jahre Film in Babelsberg 7/12