Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Die Carmen von St. Pauli

JUGO Filmgeschichte in Kleidern
Ausstellung und Filme bis 30. März 2008
Die Filmreihe zur Jenny Jugo-Ausstellung wird mit zwei selten gezeigten Filmen des Stars und einem satirischen Klassiker aus den 50er Jahren fortgesetzt: Als Kinogängerin sah Jenny Jugo laut Kalendereintrag 1958 Wir Wunderkinder (R: Kurt Hoffmann, BRD 1958, 2. Februar): Im Stile des Brecht-Theaters kommentieren die beiden Kabarettisten Wolfgang Neuss und Wolfgang Müller den Lebensweg zweier "Beispieldeutscher", den des kreuzbraven Losers Hans Boeckel und den des Gesinnungsakrobaten Bruno Tiches. "Wir Wunderkinder" ist einer der seltenen Filme aus dem Westdeutschland der 1950er Jahre, der sein Publikum auf die Wurzeln der Adenauerrepublik im Dritten Reich hinweist. Der Hauptschlager "Geh'n Sie mit der Konjunktur..." war einst in aller Munde. In Die Gattin (R: Georg Jacoby, D 1943; 9. Februar) werden zwei Theaterstücke von der versierten Thea von Harbou zu einem klugen, emanzipatorisch angehauchten Drehbuch verarbeitet: Mit allerlei Tricks bringt Eva das marode Architekturbüro ihres geliebten Mannes nach oben. Nachdem sie herausgefunden hat, dass dieser sie betrügt, fädelt sie eine listige Intrige ein, um ihn zurückzugewinnen. Das intime Kammerspiel wird durch die feine Ironie im Spiel der drei Hauptdarsteller Jenny Jugo, Willy Fritsch und Viktor Staal zum ungetrübten Vergnügen. Der unterhaltsame Stummfilm Die Carmen von St. Pauli (R: Erich Waschneck, D 1928; 15. und 17. Februar) verlässt sich voll und ganz auf die Aura Jenny Jugos. Anlässlich der Uraufführung jubelt der "Film-Kurier": "Sie hat den größten Erfolg in ihrer bisherigen Karriere. Selbst da, wo der böse deutsche Zensor ein paar wichtige Übergänge aus ihrer Rolle schneidet: ihr Fluidum wirkt; als Schiffsjunge, als Nuttchen, als liebende Frau mit immer ansprechenden Nuancen. Sie beherrscht das Körperspiel und bringt die erotische Lockung in den Film. Sie kennt ihre Wirkung, vom Haarringel bis zum Zehenstubs und man glaubt es dieser Carmen, dass sie den harten Seemännern gefährlich wird." Bei den Dreharbeiten lernen sich Jenny Jugo und Enrico Benfer kennen. Auch er erliegt ihrem Charme: Wenig später heiraten beide.

Zur Ausstellung: JUGO Filmgeschichte in Kleidern 2/08