Die Abenteuer des Till Ulenspiegel

Die Niederlande im 16. Jahrhundert: Mehr mit Schläue und Witz als mit Waffengewalt kämpft Till Ulenspiegel gegen die spanischen Besatzer. Er schleicht sich als Hofnarr bei dem Statthalter Herzog Alba ein, kann so die Ermordung des Prinzen von Oranien verhindern, mit dessen Truppen die Provinz Flandern befreien und schließlich mit seiner Verlobten glücklich werden.
Für den ausgezeichnet fotografierten Film begegneten "sich langjährige Intentionen des französischen Gastes und der DEFA: In Babelsberg arbeitete man schon seit Ende 1947 an einer Adaption der Ulenspiegel-Geschichte. Gérard Philipe versprach sich, an seinen Erfolg als "Fanfan der Husar" anknüpfen zu können. Er agierte nicht nur als Hauptdarsteller, sondern übernahm auch die Regie, nachdem sich Joris Ivens - der holländische Dokumenatrist - "fast heimlich" vom Set und der Spielfilmregie verabschiedet hatte.
(Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg)

Termine

Deutsch-Französische Filmbegegnungen