Der zerbrochene Klang
Der zerbrochene Klang

» Kino

Der zerbrochene Klang

Bessarabien, das heutige Moldawien, Anfang des 20. Jahrhunderts: Jüdische und
Roma-Musikerfamilien leben zusammen, heiraten untereinander und musizieren
gemeinsam. Bis der Zweite Weltkrieg sie gewaltsam voneinander trennt. 70 Jahre später
hat ihre Musik nur noch wenig miteinander gemein. Deshalb gehen 14 Musiker aus Europa und den USA auf die Suche nach ihren musikalischen Wurzeln. Vier von ihnen begleitet der Film auch in ihren Alltag und verbindet so die gemeinsame musikalische Forschungsreise mit den unterschiedlichen Lebenswelten. (Wiederholung des Films am 30. und 31. Mai)

Der Filmverband Brandenburg e.V. präsentiert: Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 192