Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Der weiße Dampfer

Ein 7-jähriger namenloser Junge wächst umsorgt von seinem naturverbundenen Pflege-Großvater in den kirgisischen Bergen auf. Vom Förster Oroskul schikaniert, flüchtet er sich in die Mythen einer längst vergangenen kirgisischen Märchenwelt. Er glaubt an die "Gehörnte Hirschmutter", die die kirgisischen Stämme beschützte und vor der Ausrottung bewahrte. Doch als vor der Försterei Marale auftauchen, lässt der materialistisch eingestellte Oroskul die Maralkuh erschießen. Der Junge wird endlich seinen Traum erfüllen: sich in einen Fisch verwandeln und durch den Fluß zu seinem Vater schwimmen, der auf einem weißen Dampfer Matrose ist. Neben "Dshamilja" eines der wichtigsten und bekanntesten verfilmten Werke von Tschingis Aitmatow.

Gern gesehen 12/10