Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

"Der Pianist" Eine Veranstaltung im Rahmen der SchulKinoWochen in Koop. mit VISION KINO u. FILMERNST zur Ausst. "Roman Polanski - Regisseur und Schauspieler" und zum Abschluss des Chopin-Jahres 2010

Wladyslaw Szpilman hat als einziger seiner jüdischen Familie die Kriegsjahre im Warschauer Ghetto überlebt. Jahrelang irrte er in Todesangst durch die zerbombte Stadt. Im November 1944 entdeckte ihn ein deutscher Wehrmachtsoffizier - und lieferte ihn wider Erwarten nicht der Besatzungsmacht aus. Unter dem Titel "Das wunderbare Überleben. Warschauer Erinnerungen 1939-1945" hat Wladyslaw Szpilman seine dramatische Geschichte publiziert. Roman Polanski, selbst Überlebender des Ghettos, war von dem Buch beeindruckt und hat Szpilmans Schicksal mit großem Engagement verfilmt. Der entstandene, mehrfach Oscar-gekrönte Film Der Pianist (F/D/PL/GB 2002; 7., 10. und 12.12.) ist "ein Meisterwerk, das uns überdauern wird" (Andrzej Szpilman). Am 10. Dezember treffen deutsche und polnische Schülerinnen und Schüler in einer Gesprächsrunde auf Andrzej Szpilman, Komponist und Sohn Wladyslaw Szpilmans. Im Anschluss an das Gespräch ist Gelegenheit für einen Rundgang mit Andrzej Szpilman durch die Roman-Polanski-Ausstellung.

Zur Ausstellung: Roman Polanski - Regisseur und Schauspieler 12/10