Der Nachtmahr

Eine illegale Pool-Party am Rand von Berlin. Die 17-jährige Tina lässt sich im Stroboskopgewitter treiben, bis sie auf ihren heimlichen Schwarm Adam trifft. Als sich Tina zum Pinkeln in die Büsche schlägt, wird sie die Party kurze Zeit später vollkommen aufgelöst verlassen. Fortan verfolgen sie Visionen einer furchteinflößenden Kreatur. Weder bei ihren Eltern noch bei den Freundinnen findet sie Halt. Doch irgendwann lernt sie, das seltsame Wesen zu akzeptieren. Überzeugend bindet der Coming-of-Age-Film Horrorelemente ein und setzt auf starke akustische und visuelle Reizüberflutung, um Tinas unbestimmte Ängste zu transportieren.
Licht- und Soundeffekte stammen von Atari-Teenage-Riot-Mitglied Philip Virus.
Das originale Club-Outfit von Carolyn Genzkow ist in der Tanzausstellung neben Stills und Ausschnitten des Films zu besichtigen.

Termine

16 Dezember 2017 | 22:00

Alles dreht sich... und bewegt sich. Der Tanz und das Kino

Die multimediale Ausstellung zeigt das facettenreiche Wechselspiel von Tanz und Filmkamera und führt in den Ballsaal, die Disco, den Probenraum und auf die Bühne. Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme stellen den Tanz in Beziehung zu Politik und Hochkultur, zu Glamour, Kitsch und Underground.