Der Ghostwriter + Einführung und Buchpräsentation

Die einmalige Gelegenheit für den jungen, unbekannten Autor: Er soll die Memoiren des ehemaligen britischen Premierministers überarbeiten. Dieser war wegen politischer Verstrickungen und der vermeintlichen Verantwortung von Menschenrechtsverletzungen zunehmend ins Kreuzfeuer der Medien geraten. Die Beschäftigung mit der Politiker-Biografie bringt mehr und mehr Ungereimtheiten an die Oberfläche. Schon bald ist der Schreiber selbst bedrohlich verstrickt.
Eine meisterhafte Dramaturgie und die detailbesessene Inszenierung machen aus der Romanvorlage von Robert Harris ein ganz eigenständiges Thrillererlebnis.
Zur Vorführung am 4. Mai präsentiert Autor Andreas Jacke sein Buch "Roman Polanski - Traumatische Seelenlandschaften", in dem er davon ausgeht, dass Roman Polanskis Filme Seelenzustände spiegeln, deren Ursprünge in persönlichen traumatischen Erfahrungen liegen. Welche autobiografischen Elemente enthält wohl Polanskis Studio Babelsberg-Film, dessen Postproduktion der Regisseur nach seiner Festnahme in der Schweiz im vergangenen Herbst ausführen musste?

Termine

Rückschau auf das vergangene Kinojahr 05/10