Der Bruch

Winter 1946 in Berlin. Der Kleinkriminelle Erwin Lubowitz plant den Coup seines Lebens. Er will die Lohngelder aus dem Reichsbahntresor rauben. Mit von der Partie ist der zwielichtige Kellner Walter Graf (Götz George). Um den Tresor zu knacken, bedarf es nur noch eines richtigen Fachmanns. Dieser könnte Bruno Marquard sein, ein ausgewiesener Profi. Nur hat der sich leider bereits zur Ruhe gesetzt. Das Drehbuch von Wolfgang Kohlhaase beruht auf einem authentischen Fall.

Termine

In Erinnerung an Götz George