Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Das geheime Leben der Worte

Irgendwo in Spanien. Die ehemalige Krankenschwester Hanna arbeitet in einer Fabrik. Unter den KollegInnen eine Außenseiterin, verrichtet sie routiniert ihre gleichförmige Arbeit - auch weil sie ihre Schwerhörigkeit vor dem Maschinenlärm schützt. In ihrer kargen Wohnung befinden sich bis auf einen Stapel ungeöffneter Briefe keine persönlichen Gegenstände. Hanna will am liebsten allein sein. Doch ihr Chef zwingt sie, Urlaub zu nehmen. Im regnerischen Irland angekommen, nimmt sie auf einer Bohrinsel einen Job als Pflegerin an. Die schweigsame, fast taubstumm wirkende Hanna trifft hier auf den erblindeten Joseph, der seine Brandwunden mit dem Balsam seines Redeflusses lindert. Die aufkommende Liebe zwischen den beiden bringt schließlich Hannas Geheimnis ans Licht, das so schrecklich ist, dass man danach eigentlich nicht mehr an etwas wie Liebe und Zuneigung glauben kann.

Rück-Blicke (3.)