Das Mädchen aus der Streichholzfabrik
Tulitikkutehtaan Tyttö

Das Mädchen aus der Streichholzfabrik
Die Fabrikarbeiterin Iris wohnt bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater, die sie versorgt, und hat nicht einmal ein eigenes Zimmer. Als sie sich eines Tages ein hübsches Kleid kauft, wollen die beiden sie zwingen, es zurückzugeben. Doch Iris geht tanzen. Sie lernt den kaltschnäuzigen Aarne kennen, der sie aber ebenfalls herablassend behandelt. Schwanger von Aarne sucht Iris Zuflucht bei ihrem Bruder und ersinnt aus ihrer Ohnmacht heraus einen drastischen Plan. Das abgründige Märchen über Einsamkeit und Repression ist ein Meilenstein des europäischen Autorenfilms.

Termine

Filmmuseum digital 11/11