Das Jahr, als meine Eltern in Urlaub waren
O ano em que meus pais saíram de férias

Zu musikalischen und gastronomischen Verlockungen, aber vor allem zu filmischen Erlebnissen lädt im zweiten Jahr die "Nacht des brasilianischen Films"
Die Militärdiktatur bildet den geschichtlichen Hintergrund im Spielfilm Das Jahr, als meine Eltern in Urlaub waren O ano em que meus pais saíram de férias (R: Cao Hamburger, Brasilien 2006) und hat darin Konsequenzen für den fußballbesessenen, zwölfjährigen Mauro. Aus ihm unbekannten Gründen müssen seine Eltern - sie sind politische Oppositionelle - "in den Urlaub fahren". Überstürzt wird er in São Paulo in die Obhut seines Großvaters übergeben, bzw. vor dessen Tür abgesetzt, mit dem Versprechen pünktlich zum Finale der Fußball-WM wieder da zu sein. Leider, so stellt sich bald heraus, ist der Großvater schon vor einigen Wochen verstorben und ein sonderlicher, alter Nachbar und dessen jüdische Gemeinde müssen sich des Jungen annehmen. Das quälend ungewisse Warten auf die Eltern verbindet sich mit dem Warten auf das große Fußballereignis.
Mit viel Einfühlungsvermögen für seinen kindlichen Helden, gelingt dem Film die Mischung aus süßer Nostalgie und authentischer Milieuschilderung.

Termine

Cinebrasil - Nacht des brasilianischen Films 02/10