Moritz in der Litfaßsäule
Moritz in der Litfaßsäule

» DDR im Film

DEFA-Klassiker für Grundschüler

Alltag von Kindern in der DDR in Film und Gespräch

Wie viele Grundschüler wissen heute, was die DDR war? Wie lebten die Menschen damals? Welche politischen Strukturen gab es und wie wirkten sie sich auf den Alltag aus?
DEFA-Gegenwartsfilme für Kinder ermöglichen einen altersgemäßen Zugang zu diesem Thema. Sorgen, Träume und Konflikte Gleichaltriger in der DDR, mit viel Empathie und filmkünstlerischem Geschick dargestellt, lassen Unterschiede zum Heute deutlich werden, aber auch Gemeinsamkeiten. Freunde, Familie, Schule und Probleme damit gab es auch in der DDR. Doch was war in der Schule und im Zusammenleben anders? Damit setzen sich die Schülerinnen und Schüler in anschließenden Gesprächen auseinander und erarbeiten sich dadurch ein erstes Bild vom Leben in der DDR.

"Moritz in der Litfaßsäule" (DDR, 1983) Klassenstufe 4 bis 6
"Ottokar, der Weltverbesserer" (DDR, 1976) Klassenstufe 4 bis 6
"Das Schulgespenst" (DDR, 1987) Klassenstufe 1 bis 4
"Die Reise nach Sundevit" (DDR, 1966) Klassenstufe 3 bis 5

Preis: 2,50 Euro pro Schüler, Begleitpersonen erhalten freien Eintritt
Kontakt: Beate Rabe T (0049/331) 27181-12/-11
E-Mail: education@filmmuseum-potsdam.de

Abgedreht: Rolf Losansky erzählt über sein ereignisreches Leben
Projekt: http://www.osz-teltow.de/wir-ueber-uns/news-archiv/13-14/live_mg/
Film: http://www.youtube.com/watch?v=7jKluNXak-4

Knut Elstermann zum 80. Geburtstag von Rolf Losansky
Ihr Browser kann FLASH-Videos nicht darstellen.
Sie können das Video rolf lusanski herunter laden und mit einem lokalen Player wiedergeben.

Leserbrief zur Filmreihe "Zum 80. Geburtstag von Rolf Losansky"
von Harro Zimmermann am 27.4.2011 erschienen in der der Märkischen Allgemeinen Zeitung
Stets beliebte Defa-Filme
Verdammt, ich bin erwachsen, mag Regisseur Wolf Losansky gesagt haben und präsentierte anlässlich seines Geburtstages den gleichnamigen Defa-Film. Der Kinosaal des Filmmuseums platzte aus seinen Nähten. Dem Filmmuseum und dem Literatur-Kollegium gebührt großer Dank, dass den Jubilaren Hannelore Unterberg, Christa Kozik und Rolf Losansky Filmreihen gewidmet waren. Und wieder einmal zeigt sich hier, wie beliebt die Defa-Kinderfilme von damals auch heute noch sind.