Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Buchpräsentation + Film

Die junge Fotografin Sandra Bergemann hat in den letzten sechs Jahren 40 Darsteller der DEFA porträtiert. Schon 2004 zeigte das Filmmuseum Potsdam die ersten Bilder in seinem Foyer. Seitdem reisten die Porträts und machten in Berlin, Neubrandenburg und Schwerin Station, sie waren im MOMA in New York ausgestellt und werden gegenwärtig in Madrid gezeigt. Nun hat ein noch größeres Publikum Gelegenheit, Bergemanns sehr persönliche und nahe Bilder intensiv zu studieren. Ihr jetzt erscheinender Bildband "Gesichter der DEFA" zeigt Aufnahmen von Armin Mueller-Stahl, Angelica Domröse, Erwin Geschonneck, Christine Schorn, Jaecki Schwarz, Jutta Hoffmann, Dagmar Manzel, Herbert Köfer und vielen anderen, die ergänzt werden durch Selbstaussagen der Künstler, ihre Biographien und Fotos aus ihren Filmen.
Das Filmmuseum präsentiert gemeinsam mit der DEFA-Stiftung dieses eindrucksvolle Buch im Beisein einer Reihe der Porträtierten. So wird unter anderem Christine Schorn anwesend sein, deren neuester Film Novemberkind (R: Christian Schwochow, D 2007) im Anschluss an die Vorstellung des Buches gezeigt wird. In diesem ungewöhnlichen Film über die deutsch-deutsche Vergangenheit begibt sich die 25-jährige Inga auf die Suche nach ihrer Mutter, die sie als Baby in der DDR zurücklassen musste. Laut Erzählungen der Großmutter (Christine Schorn) sollte Ingas Mutter beim Baden ertrunken sein.

Gesichter der DEFA