Kopf_Himmel über Berlin.jpg
Kopf_Himmel über Berlin.jpg

» Kino

Buch: Filmgeschichte als Krisengeschichte. Schnitte und Spuren durch den deutschen Film + Film: Der Himmel über Berlin

Wie veränderte der Untergang der Titanic das frühe deutsche Kino? Bezeugen die Tränen Asta Nielsens die Geburt des Weimarer Kunstfilms? Warum produzierte die Tonfilmumstellung Risse im Erlebnissystem der Deutschen? Welche Rolle spielte Curt Bois im deutsch-deutschen Film nach seiner Rückkehr aus der Emigration? Wo finden sich Spuren des Western im Werk der DEFA-Ikone Konrad Wolf? Warum ist Tom Tykwer kein postmoderner Regisseur? Diesen und anderen Fragen geht Michael Wedel in seinem neuen, im transcript Verlag erschienen Buch nach, das den Versuch unternimmt, deutsche Filmgeschichte von ihren Rändern und Brüchen her zu erkunden. Quer zu etablierten Epochengrenzen gilt das Interesse historischen Ungleichzeitigkeiten und ästhetischen Verwerfungen, an denen die widersprüchliche Vergangenheit des deutschen Films, vor allem aber die zu bestimmten Zeitpunkten dem Film in Deutschland gerade noch - oder eben nicht mehr - möglichen Zukunftshorizonte sichtbar werden.

Buchpräsentation + Film