Blind
Blind

» Kino

Blind

Ein Autounfall mit Fahrerflucht - zwei Dabeistehende schildern die Szene ganz unterschiedlich: Die ehemalige Polizeistudentin Soo-ah, die erblindet ist, und der junge Gi-sub. Man glaubt zunächst nur dem Sehenden. Der Fahrer, so stellt sich bald heraus, ist ein Serienkiller und auf der Jagd nach den unerwünschten Zeugen. Soo-ah und Gi-sub sind in Lebensgefahr.
Blind mischt Elemente von Thriller und Drama und porträtiert einen Menschen mit Sehbehinderung, der seine Umwelt auf eigene Art wahrnimmt. Verfremdete Bilder drücken die subjektive Perspektive der Heldin aus - was sie hört, riecht, fühlt oder wie sie sich an etwas erinnert. Ihre Fähigkeiten verschaffen ihr einen klaren Vorteil, als es zum Showdown kommt.

Filmpartner:
>Blinden-und-Sehbehinderten-Verband Brandenburg e.V.
Der Verein versteht sich als Interessenvertretung aller blinden und sehbehinderten Menschen im Land Brandenburg. Sein Ziel ist es, die für ein selbstverantwortliches Leben blinder und sehbehinderter Menschen erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen.
www.bsvb.de

>Oberlinstiftung
Die Oberlinstiftung unterstützt die Arbeit des Oberlinhaus, indem sie innovative Projekte des Hauses fördert und begleitet. Das Oberlinhaus ist ein diakonisches Unternehmen für ganzheitliche Rehabilitation, Bildung und Gesundheit in Berlin und Brandenburg.
www.oberlinstiftung.de

>Sozialwerk Potsdam e.V. - Beratungs- und Informationsstelle für Blinde und Sehbehinderte
Die Einrichtung berät betroffene Personen über soziale Leistungen sowie Möglichkeiten der selbstständigen Alltagsbewältigung. Sie bietet Informations-, Kultur- und Freizeitveranstaltungen und macht auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen aufmerksam.
www.sozialwerk-potsdam.de

überall dabei - Das inklusive Filmfestival 9/12