Beruf: Reporter

Der Fernsehjounalist David Locke versucht in der Wüste des Tschad Kontakt zu Freiheitskämpfern aufzunehmen. Als er entdeckt, dass sein Zimmernachbar verstorben ist, nimmt er mit Hilfe seines Passes, Gepäcks und Terminkalenders dessen Identität an und macht sich auf, den nächsten Termin des toten Waffenhändlers einzuhalten. So hofft er, der Bedeutungslosigkeit seines Lebens zu entrinnen. Mit seinem existenzialistischen Roadmovie gelangt Antonioni "zu einer pessimistischen Analyse der entfremdeten Kommunikations- und Wahrnehmungsformen der modernen Welt. Die kolportagehafte Handlung ist nur Vorwand und Hintergrund für einen meisterhaft inszenierten visuellen Diskurs über den Scheincharakter des Wirklichen und die Realität der Fiktion." (Film-Dienst)

Termine

Rasende Reporter