Berlin um die Ecke

Der junge Arbeiter Olaf liebt seine Lederjacke und sein Motorrad mehr aber noch ein Mädchen Namens Karin, die leider bereits verheiratet ist. Über die Verhältnisse in seinem Metallbetrieb in Berlin-Mitte äußert sich Olaf kritisch gegenüber den Vorgesetzten, bleibt aber ungehört. Als ein älterer Arbeitskamerad plötzlich während der Arbeit zusammenbricht und stirbt und ein altkommunistischer Redakteur die Kollegenschaft in ihrer Trauer auch noch in der Betriebszeitung anprangert, ist Olafs Geduld am Ende, er verprügelt den Verfasser ...
Bereits vor seiner Veröffentlichung wurde Gerhard Kleins Film verboten, er konnte erst 1990 vollendet werden. Der Regisseur, dessen "Berlin-Filme" bis heute stilbildend geblieben sind, wäre am 1. Mai 90 Jahre alt geworden. Er starb vor 40 Jahren am 21. Mai 1970.

Termine

Gern gesehen 05/10