Barbara
Barbara

» Kino

Barbara

Ostdeutschland im Sommer 1980: Die junge Ärztin Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt und wird daraufhin in die Provinz versetzt. Die Staatssicherheit schikaniert sie. Barbara verfolgt Fluchtpläne, deren Erfolg mithilfe eines Geliebten aus dem Westen immer wahrscheinlicher wird. Die neuen Kollegen muss Barbara auf Distanz halten, obwohl der Chefarzt ihr zugeneigt ist. Ihre Haltung ändert sich, als eine jugendliche Ausreißerin ins Krankenhaus eingeliefert wird. "Psychodrama, Systemkritik und gleichzeitig so etwas wie Christian Petzolds erster Liebesfilm - einer der nicht nur das Unglück sieht und sich immer auch ein Stück Hoffnung wahrt. Es ist eigentlich keine Überraschung, dass Christian Petzold das auch kann, aber es ist schön, den Beweis zu sehen" (Der Spiegel).
Der Film wurde 2012 achtfach für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Rückschau 5/12