Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Axel Prahl liest aus Manfred Bofingers "Das Leben eben"

In seinem unvollendet gebliebenen Geschichtenband erzählt Autor und Zeichner Bofinger knapp und pointiert vom Alltag in seinem Treptower Kiez - von Freunden, Nachbarn und nagenden Haustieren. 40 renommierte Künstler, darunter Robert Gernhardt und Klaus Ensikat haben das Buch mit ihren Zeichnungen beendet und würdigen so den Kollegen und Freund, mit dessen Buchillustrationen Generationen von Kindern in der DDR aufwuchsen. So bestimmt auch der Schauspieler Axel Prahl, der aus dem letzten Buch Bofingers liest.
Wir bedanken uns beim Aufbau-Verlag GmbH, Berlin, bei der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv und der Familie Manfred Bofingers für die freundliche Unterstützung.

Axel Prahl