Anfrage

Der junge Physiker Klaus Köhler hat sich eingerichtet in der Normalität der deutschen Nachkriegsgesellschaft. Die Flausen der Jugend, der unbedingte Wille aufzufallen und hartnäckige Renitenz, erscheinen ihm heute lächerlich, und doch stimmt etwas nicht. Der Schutzmantel seiner sachlichen und kühlen Persönlichkeit beginnt zu bröckeln, als ihm sein Chef Prof. Fischer einen speziellen Auftrag gibt. Köhler soll einen Gast aus Amerika empfangen, der das Institut besichtigen will. Das Gebäude war einmal das Wohnhaus der Familie von Mr. Weismantel, bevor sie von der Gestapo verhaftet und ermordet wurde. Gewissenhaft bereitet sich Köhler auf den Besuch vor und trifft dabei auf Menschen, die vergessen wollen. Auf seiner Suche nach den Opfern und Tätern, gerät sein Blick in die Vergangenheit zu einem Streifzug durch eine unbewältigte Gegenwart.

Termine

Egon-Monk-Retrospektive: Das filmische Werk der 60er Jahre