Am Ende der Gewalt

Mike Max ist ein erfolgreicher Filmproduzent. Auf mysteriöse Weise entführt, entkommt er nur knapp einer Exekution und findet Unterschlupf bei seinen mexikanischen Gärtnern. Der durch das existentielle Erlebnis geläuterte ehemalige Zyniker, versucht nun herauszufinden, wer ihm nach dem Leben trachtet.
Welchen Einfluss die Bilder Edward Hoppers auf Wenders' Filme haben, wird in einer Film-im-Film-Sequenz deutlich, für die der Lunchroom von Hoppers berühmtestem Gemälde »Nighthawks« exakt nachgebaut wurde.

Termine

Zur Ausstellung: VON HOPPER BIS ROTHKO

Ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme im Kino des Filmmuseums Potsdam ergänzen die Ausstellungen des Museums Barberini. Den Auftakt macht ein Programm zur Ausstellung »Von Hopper bis Rothko« mit Filmen, die ästhetische und motivische Verwandtschaften zwischen Malerei und Film erkennen lassen. Bei Vorlage einer Eintrittskarte des Museums Barberini oder der Filmvorführungen im Filmmuseum erhalten Besucher/-innen wechselseitig ermäßigten Eintritt.In Zusammenarbeit mit dem Museum Barberini