• Restaurierung von textilem Kulturgut
  • Restaurierung von textilem Kulturgut
  • Restaurierung von textilem Kulturgut

Aktuelle Projekte

Restaurierungsprojekt Günter Reisch


Festigung fragiler Stellen in einem Arbeitsdrehbuch Günter Reischs

Der erste Teil des Projektes zur Sichtung und Restaurierung der Arbeitsdrehbücher aus dem Nachlass von Günter Reisch wurde von der Restauratorin Maia Garay vom 18.08. bis 17.11.2014 in den Sammlungen des Filmmuseums begonnen. Seit 1.04.2016 läuft der zweite Teil der restauratorischen Arbeiten an den Drehbüchern. Bis zum 31.01.2017 wird die Diplomrestauratorin Heidi Paulus das Projekt erfolgreich abschließen. Anschließend werden in einem dritten Teil die Drehbücher digitalisiert.
Diese Arbeitsdrehbücher sind von unschätzbarem filmhistorischen Wert, weil sie nicht nur die besondere Arbeitsweise Günter Reischs widerspiegeln, sondern auch die technisch-technologischen Gegebenheiten und die daraus erwachsenen Schwierigkeiten analoger Filmproduktion dokumentieren.

Bachelorarbeit "Restaurierung und Konservierung einer fragilen Drei-D-Requisite aus Leder, Pappe, Textil und Metall mit farblicher Fassung"

Hahn aus dem  DEFA Film "Die vertauschte Königign" aus dem Jahr 1983


Die Requisite ist ein Hahn aus dem Film "Die vertauschte Königin", DEFA 1983. Die Animationsfigur ist an Rumpf und Extremitäten leicht bis schwer beschädigt. Neben der objektgeschichtlichen Aufarbeitung und der Identifizierung der unterschiedlichen Materialien soll im Zuge der Bachelorarbeit die Figur restauriert und anschließend konserviert werden. Zudem wird die Anfertigung einer Halterung aus Beweggründen der präventiven Konservierung für Ausstellung und Lagerung erwartet.