Abendland
Abendland

» Kino

Abendland

Der außergewöhnliche Dokumentarfilm zeigt Europa bei Nacht. In faszinierenden Bildern wird Nachtarbeit gegen selbstvergessene abendliche Ablenkung, Geburt gegen Tod und senderübergreifende Nachrichtenroutinen gegen harte politische Verhandlungen gesetzt. Mit seinem Film rührt Nikolaus Geyrhalter am Selbstverständnis Europas, dem "Fleck auf der Erde reich an Ressourcen, klimatisch begünstigt und besiedelt von Menschen, die diese Geschenke geschickt zu ihrem Vorteil zu nutzen wissen. Man lebt in Reichtum und Sicherheit, ist medizinisch gut versorgt und im Fall der Fälle auch sonst sozial abgesichert. Hier wird man nicht verhungern, nicht schon mit 40 Jahren sterben und muss gegenwärtig weder Krieg noch politische Verfolgung befürchten. Doch dieses privilegierte Leben funktioniert nur auf dem Prinzip der Exklusivität, des Nicht-Teilens und Nicht-Teilhaben-Lassens." (N. Geyrhalter)

Dokumentarfilm des Monats 6/12