» Kino

3-D Rarities

Am 10. Juni 1915 fand im New Yorker Astor Theatre die erste dokumentierte, öffentliche Vorführung eines 3D-Films statt. Zum 100. Jubiläum erschienen in diesem Jahr die vom
3-D Film Archive herausgegebenen 3-D Rarities . Die unterhaltsame Kurzfilm-Kollektion enthält Animationsfilme, Werbefilme, Trailer, sogar einen Anti-Atombombentest-Film und andere 3D-Film-Schätze von den 1920ern bis 1960, allesamt von 35mm in qualitativ hochwertiges D3D übertragen.
Der einführende Vortrag »Lebenspendende Maßnahmen.Geschichte(n) in 3D« von Prof. Dr. Jan Distelmeyer blickt von der heutigen Aktualität des 3D-Films ausgehend aus auf die früheren Beispiele der 1920er bis -50er Jahre, um grundsätzliche Fragen zu stellen: In welcher Beziehung steht eigentlich Film zur Technik, dem Versprechen und dem Schlagwort »3D«?

In Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der Europäischen Medienwissenschaft der Universität und Fachhochschule Potsdam.


Fantastisch plastisch - 3D gestern und heute