2001 - Odyssee im Weltraum

2001 - Odyssee im Weltraum

Kaum zu glauben, dass Kubricks Monumental-Epos auf einer Kurzgeschichte beruht. 160 Minuten lang lässt er uns eintauchen in eine Welt von Raumfahrern, Vormenschen, künstlicher Intelligenz, Technikkritik und psychedelischem Surrealismus, die noch lange nach dem Kinobesuch nachwirkt. Den Filminhalt wiederzugeben oder diesen gar deuten zu wollen, käme einer Entzauberung gleich, die viel von der subjektiven Kinoerfahrung nehmen würde. Vielmehr empfiehlt sich, es mit Susan Sontags Konzept der »erotics of art« zu halten und das auditiv wie visuell opernhaft inszenierte Werk als intensives Kunsterlebnis zu erfahren, denn kaum ein Film ist mehr Kino, mehr dunkler Raum und helle Leinwand als 2001 - Odyssee im Weltraum.

Termine

4x Kubrick